Unsere Website ist nicht für deine Browserversion optimiert.

Seite trotzdem ansehen

Jahresrechnung 2021 der Gemeinde Emmen

13. April 2022 – Die Mitte Fraktion gratuliert dem Gemeinderat und allen Mitarbeitenden der Gemeinde Emmen zum tollen Jahresabschluss 2021. Er zeigt, dass das Finanzdepartement unter der Führung von Gemeinderat Patrick Schnellmann, auf dem richtigen Weg ist und die eingeleiteten Massnahmen wirken. Der satte Gewinn von rund CHF 4.4 Mio lässt eine drohende Steuererhöhung weiter hinauszögern, was Die Mitte Emmen begrüsst.

Die Fraktion Die Mitte freut sich über den tollen Jahresabschluss 2021. Ein grosses Lob gehört dem zuständigen Finanzdirektor Patrick Schnellmann. Er hat zusammen mit seinen Mitarbeitenden innert kürzester Zeit das Ruder herumgerissen. Aus einer beinahe aussichtslosen Situation, ohne Budget und mit einer vom Regierungsrat aufgezwungenen Steuererhöhung, zu zwei guten positiven Jahresabschlüssen in Serie. Trotz allem dürfen wir nicht in Euphorie verfallen. Auch in Zukunft muss jeder Franken zweimal umgekehrt werden bevor er ausgegeben wird. Denn uns stehen enorme Investitionen bevor. Doch, dass der Gemeinderat nun agiert statt nur noch reagiert, stimmt uns für die Zukunft positiv.

 

Ein gutes Resultat ist immer eine Teamleistung. Die Mitte dankt deshalb dem gesamten Gemeinderat und allen Mitarbeitenden der Gemeinde Emmen für ihr Engagement und den Einsatz und gratuliert ihnen zum tollen Jahresabschluss 2021.

 

Auch im 2021 lief nicht nur alles für die Gemeinde Emmen. Pandemiekosten von rund CHF 1.3 Mio, höhere Abschreibungen von fast CHF 0.9 Mio für Laptops der Schule, weniger Eintritte im Frei- und Hallenbad von CHF 0.58 Mio und zudem ein kleiner Effekt als erwartet vom AFR18, sind nur einige Beispiele. Diese Zahlen zeigen teilweise, dass noch nicht alles wie gewünscht läuft. Dem Gemeinderat geht die Arbeit sicher nicht aus, das Konsolidierungsprogramm 2023+ braucht es, aber der richtige Weg ist eingeschlagen.

Kontakt